Die EU-Kommission plant für das zweite Quartal des Jahres 2021 eine neue Strategie für die internationale Zusammenarbeit in Forschung, Innovation, Bildung und Jugend zwischen Europa und der restlichen Welt vorzulegen.

Diese wird die Strategie für den Forschungs- und Innovationsbereich aus dem Jahr 2012 (Link) erneuern und um die Aspekte Bildung und Jugend erweitern. Das aktualisierte Konzept wird Grundlage für die internationale Zusammenarbeit im Rahmen des Programms "Horizont Europa" sein und dient der Verbesserung der Komplementarität mit internationalen Bildungs- und Jugendaktivitäten unter Erasmus+.

Zur Ausgestaltung dieser Strategie hat die Europäische Kommission ein öffentliches Konsultationsverfahren eingeleitet, das bis zum 9. April 2021 zugänglich war. Die Europäische Universitätsvereinigung EUA (Link), sowie der Verbund forschungsorientierter Universitäten, CESAER (Link), haben eine Position zu der zukünftigen Strategie veröffentlicht.

Weiterführende Informationen