Das Europäische Institut für Innovation und Technologie (EIT) hat eine neue Initiative für Hochschulen ins Leben gerufen: „Innovation Capacity Building for Higher Education“. In dieser Pilotinitiative sollen 23 Projekte ausgewählt werden, die Innovationen an Hochschulen stärken.

Die vom EIT bereitgestellte Förderung – insgesamt bis zu 1,2 Mio. Euro pro Projekt – soll zur Erschließung des vollen Innovationspotenzials von Hochschuleinrichtungen durch die Steigerung ihrer unternehmerischen und innovativen Kapazitäten bei gleichzeitiger Einbindung in das größte Innovations-Ökosystem Europas beitragen. Geförderte Aktivitäten können u. a. auf eine Stärkung der Partnerschaft zwischen Hochschulen, Industrie und Forschungsorganisationen oder auf die Entwicklung von Innovations- und Business-Support Services abzielen.

Hochschulen mit Sitz in der EU und an Horizont Europa assoziierten Staaten sind antragsberechtigt. Die Konsortien sind auch offen für Einrichtungen, die noch keine Partner in einem EIT Knowledge and Innovation Community (KIC) sind. Die 23 ausgewählten Projekte sollen ab Juli 2021 für 24 Monate umgesetzt werden. Sie werden in zwei Phasen über insgesamt 24 Monate gefördert (erste Phase 400.000 Euro; zweite Phase 800.000 Euro).

Ein zweiter Aufruf soll im Herbst 2021 folgen, um Projekte auszuwählen, die im Januar 2022 beginnen.