Der Ausschuss für Bildung und Kultur im Europäischen Parlament (CULT) hat die Studie “Making the European Education Area a reality: state of affairs, challenges and prospects” in Auftrag gegeben. Die Studie gibt Input in einem vom Ausschuss in Arbeit befindlichen Initiativbericht zum gleichen Thema.

Die Studie basiert auf der Analyse von drei Mitteilungen der EU-Kommission zwischen 2017-2020 über die Ausgestaltung des Europäischen Bildungsraums und gibt auf dieser Basis Empfehlungen zu Strategie, Governance und Prioritäten, um die Vision eines Europäischen Bildungsraums bis 2025 zu verwirklichen.

Empfehlungen für den Hochschulbereich richten sich auf die Klärung des geo­grafischen Geltungsbereichs des Europäischen Hochschulraumes, die Gewährleistung des Prinzips der akademischen Freiheit als Kernprinzip des Europäischen Bildungsraumes, die Aufnahme einer stärkeren europäischen Dimension in die Lehrpläne und die Ausbildung der Lehrkräfte, sowie die Förderung von Inklusivität.