Seit 1987 nimmt der DAAD im Auftrag des BMBF die Aufgaben einer Nationalen Agentur für EU-Hochschulzusammenarbeit im Programm Erasmus+ und seiner Vorgängerprogramme wahr. Damit ist sie eine der erfahrensten Agenturen in Europa.

Die Nationale Agentur ist eine eigenständige Abteilung im DAAD. Sie ist neben der Umsetzung der dezentral verwalteten Erasmus+ Maßnahmen (Mobilität von Einzelpersonen, Erasmus+ Strategische Partnerschaften) auch Informations- und Beratungsstelle für die in Brüssel administrierten Hochschulprogramme, den Bologna- und den ASEM-Bildungsprozess.

Die Bildungsprogramme der EU sind seit 1987 zu wichtigen Instrumenten für die Internationalisierung deutscher Hochschulen geworden. Die aktuellen Förderangebote im Programm Erasmus+ unterstützen die akademische Zusammenarbeit beispielsweise durch Mobilität von Studierenden und Personal der Hochschulen, aber auch durch Erasmus+ Strategische Partnerschaften und Kapazitätsaufbauprojekte, nachhaltig. Darüber hinaus unterstützt die Nationale Agentur deutsche Hochschulen bei der Weiterentwicklung ihrer Internationalisierungskonzepte.

Nationale Agentur für EU-Hochschulzusammenarbeit

Alle Informationen rund um Erasmus+, Antragstellung und Fristen sind auf der
Website der Nationalen Agentur einzusehen.

Im DAADeuroletter werden für eine breitgefächerte Leserschaft Themen der EU-Hochschulzusammenarbeit und Aktivitäten der geförderten Projekte und der NA DAAD attraktiv dargestellt und aufbereitet.

Zum DAADeuroletter - Nr. 64, Juli 2018