Am 21. September hat die EU-Kommission eine Neuauflage der Erasmus+-App eingeführt. Mit der neuen Anwendung, die in allen EU-Sprachen verfügbar ist, erhält jeder Studierende einen digitalen Europäischen Studentenausweis, der in der gesamten EU gültig ist.

Die App bildet eine zentrale Plattform für mobile Erasmus+-Studierende, die die Verwaltung erleichtern und den Zugang zu zahlreichen Leistungen, wie dem Bezahlen in der Mensa, der Ausleihe an Hochschul­bibliotheken oder den digitalen Transfer von Studienleistungen innerhalb Europas, ermöglichen soll. Mehr als 4000 Hochschulen sind derzeit an dem Netzwerk „Erasmus without Paper“ beteiligt, das ihnen einen sicheren Datenaustausch und eine einfachere Ermittlung von Lernvereinbarungen ermöglicht. Diese digitale Zusammenarbeit ermöglicht die Einführung und breite Anerkennung des Europäischen Studentenausweises.

Funktionen der App

Mit der neuen App, die auf Android- und iOS-Systemen funktioniert, können Studierende:

  • ihr Ziel unter den Partnern ihrer Hochschule suchen und auswählen;
  • ihre Online-Lernvereinbarung unterzeichnen;
  • Veranstaltungen und nützliche Tipps zu ihrem Studienort zu entdecken und mit anderen Studierenden in Kontakt treten;
  • ihren analogen Europäischen Studentenausweis erhalten, um Zugang zu Dienstleistungen, Museen, kulturellen Aktivitäten und Sonderangeboten an ihrer Gastuniversität und in ihrem Land zu erhalten.

Die Neuauflage des Tools ist ein wichtiger Schritt in Richtung der voran­schreit­enden Digitalisierung des Erasmus+-Programms. Mit Blick auf den Einsatz verschiedener Software-Lösungen zur Administration in den Hochschulen steht die App allerdings noch vor der Herausforderung, interoperabel einsetzbar zu sein.