Inhalt

Zwischenevaluierung Erasmus+ 2021–2027

© DAAD

Im Rahmen der öffentlichen Konsultation der EU-Kommission zur Zwischenevaluaierung (September bis Dezember 2023) wurden 1243 gültige Rückmeldungen eingereicht, zu 37% von Hochschul- und Forschungseinrichtungen. Auch Bürgerinnen und Bürger beteiligten sich aktiv an der Konsultation (22,3%).

Die meisten Beiträge kamen aus Deutschland (14%), gefolgt von Portugal (12%), Spanien und Griechenland (jeweils 10%). Die einzelnen Beiträge sind nicht öffentlich zugänglich. Auch die europäische Dachorganisation des DAAD, die Academic Cooperation Association (ACA) beteiligte sich mit einem Policy Input, ebenso wie die European University Association (EUA), das Erasmus Student Network (ESN) und the Guild.

Einen wichtigen Einfluss auf die Zwischenbewertung des Programms Erasmus+ 2021-2027 hat die am 16. Januar vom Europäischen Parlament verabschiedete Entschließung zur Durchführung des Programms Erasmus+ 2021-2027. Das Dokument enthält 122 Punkte, darunter 78 sehr konkrete Vorschläge zur Verbesserung des aktuellen Programms und zur Gestaltung des zukünftigen Erasmus+ Programms. Die Entschließung stützt sich unter anderem auf den am 16. Januar angenommenen Bericht des Abgeordneten Milan Zver über die Durchführung des Programms Erasmus+ 2021-2027.

Die Zwischenevaluierung des aktuellen Erasmus+ Programms läuft noch bis 2024. Die nationalen Berichte und der Abschlussbericht sollen im Sommer 2024 vorgelegt werden.

Kontakt

  • Außenstelle Brüssel

    Rue d'Arlon 22-24 1050 Brüssel Telefon: +32 (0) 475 75 25 11
Screenshot der Landkarte mit Markierung des DAAD-Standorts